my.ORF.atchatsuche.ORF.atORF.atwien.ORF.at
oesterreich.ORF.atwien.ORF.at
20.01.2005 | 09:15 Wien H.W.:  2.2°C Heute allmählich Regen und Sturm
   
6.000 KM
 
Bildquelle: ORF
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
     
Alle Gehsteige Wiens im Computer
Eine langwierige Aufgabe hat ein Softwareunternehmen in Wien-Leopoldstadt übernommen. Es digitalisiert sämtliche Daten über die 6.000 Kilometer langen Gehsteige in Wien.
 
  Mittwoch, 19.01.05 
 
Archiv mit Tausenden Karteikarten
Wird ein Gehsteig umgebaut, so können schon bald alle dazugehörenden Daten über Strom- und Gasleitungen, Belag oder darüber führende Zufahrten per Computer abgefragt werden.

Die komplette "Geschichte" eines Gehsteigs und sein verborgenes Innenleben sind derzeit noch auf Tausenden Karteikarten verzeichnet.
 
     
Bildquelle: ORF
     
100 Jahre und älter
In Wien führen Gehsteige an 290.000 Adressen in mehr als 6.000 Straßen vorbei. Über Arbeitsmangel brauchen sich die Mitarbeiter von "beiT-Consulting" wahrlich nicht beklagen. Hundert Jahre und älter sind die Karteikarten, die Schriften sind zum Teil schon vergilbt. Zeile für Zeile werden nun die Informationen in den Computer übertragen.
   
   
     
Daten aus Bescheiden
Werner Becher von "beiT-Consulting": "Auf diesen Karteikarten befinden sich im Wesentlichen Daten, die auf Bescheide zurückzuführen sind, im Sinne von Errichtungen von Gehsteigen, Gewährleistungsansprüchen, Verpflichtungen, Errichtungen von Auf- und Überfahrten etc., die wir hier jetzt in ein elektronisches System überführen."

Zugriff für Baupolizei und Straßenbau
Sind alle Daten digital erfasst, können die einzelnen Gehsteige auch graphisch dargestellt werden. Die größten Nutznießer der Gehsteig-Digitalisierung sind die Magistratsabteilungen Baupolizei und Straßenbau, die schnelleren Zugriff auf die Daten bekommen.

Drei Monate sind für die Digitalisierung vorgesehen. Ende März soll dann jeder Meter Wiener Gehsteig via Computer abrufbar sein.
 
 
 
     
beiT-Consulting
     
"Wien heute"
Einen Bildbericht dazu sehen Sie in "Wien heute" um 19.00 Uhr in ORF2 sowie danach im Internet.
"Wien heute" on demand
 
 
 
 
[oesterreich.ORF.at]
    Mail an den Autor
 
 
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
     
als EMail weiterschicken
 
 
Printversion
 
    Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Bitte bleiben Sie sachlich und bemühen Sie sich um eine faire und freundliche Diskussionsatmosphäre. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge, behält sich aber das Recht vor, krass unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Beiträge, die dem Ansehen des Mediums schaden, zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen.

Sie als Verfasser haften für sämtliche von Ihnen veröffentlichte Beiträge selbst und können dafür auch gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachten Sie daher bitte, dass auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede, Ehrenbeleidigung etc.) und des Verbotsgesetzes, unterliegt. Die Redaktion behält sich vor, strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen Behörden zur Kenntnis zu bringen.

Die Registrierungsbedingungen sind zu akzeptieren und einzuhalten, ebenso Chatiquette und Netiquette!
 
 
         
    grandios!
feuersaengervor  0min
es ist kein zufall, daß derart verantwortungsvolle projekte im 2. bezirk realisiert werden!

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    hoffentlich haben sie die hundekacke gleich mitkartographiert so an die 20tausend Hundstrümmerl zergatscht oder frisch, ungleichmässig verteilt werden sich schon auf den gehsteigen befinden
meinsenffvor 3h 14min

 
... antworten

 
     
    *ch-ch-ch-ch-ch-ch-ch-ch*
feinbeinvor 2h 49min
der war gut - ich wär für eine satelitengestützte ständige kartographie der hundstrümmerln + gps daten an hundstrümmerlentsorgunsteam...

 
 
     
    @feinbein
parkschläfervor 1h 59min
wird möglicherweise das nächste projekt von beiT-Consulting und wird daweil noch karteikartenmässig, also händisch,beamtet, behandelt :-) (des hundstrümmerlkisterl is des dahinter auf dem photo)

 
 
    ... zum nächsten Thread    
    Wien ist anders
svejkvor 3h 52min
Wir schreiben das Jahr 2005 und Wien verwaltet seine Gehsteige bis jetzt noch auf Karteikarten. Wien ist anders...

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    miassat a netter beamtenjob g'wesen sein,
parkschläfervor 7h 53min
wenn ich mir des büdl da anschau. 'gehsteigkarteikartenverzeichner'. und jetzt mit an kastl wegrationalisiert...

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    senapevor 8h 58min
auch die verkehrsplaner werden diese daten ausnützen: man kann bald sehr bequem ausrechnen, wo man noch gehsteige für parkplätze wegknapsen kann.

 
... antworten

 
     
    !
svejkvor 3h 51min
Hoffentlich!

 
 
    ... zum nächsten Thread    
    Softwarefirma ist aber cool
nichtlustigvor 9h 58min
dieses unternehmen kenne ich und beiT ist nicht schlecht.

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    und was bringts mir?
lanworksvor 10h 13min
Warum ist das dem ORF einen Bericht wert?

 
... antworten

 
    alle Beiträge
 Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick